Frustabbau Weihnachtseinkäufe

Ich bin ein bisschen frustriert. In Konstanz sind fast alle Preise auf Schweizer Kunden abgestimmt und für uns Deutsche oft sehr teuer. Natürlich will man die lokale Wirtschaft und gerade die kleinen Geschäfte stützen, aber ganz einfach ist es nicht. Amazon will man aber eigentlich auch meiden, die bezahlen ihre Mitarbeiter schlecht und liegen seit Jahren im Arbeitskampf mit Ver.di. Doch das Problem ist: Es gibt kaum ernstzunehmende Konkurrenz. In diesem Blog will ich meinen Frust mal etwas darlegen.

Klar, es gibt abertausende Online-Shops. Ich wollte uns für Weihnachten eine neue Lampe fürs Wohnzimmer kaufen. Die beiden größten Anbieter, Lampenwelt.de und LampenOnline.de. halten es nicht mal für nötig ihre Seiten zu verschlüsseln. Diese Einstellung zieht sich durch sehr viele kleinere und auf eine Produktgruppe spezialisierte Webshops. Auch wenn man Bezahldaten in einem verschlüsselten Pop-Up von Paypal eingibt, Vertrauen geht anders. Dabei muss Verschlüsselung nicht mal etwas kosten, wie StartSSL und Let’s Encrypt zeigen. Es fehlt vermutlich einfach das technische Know How und das Wissen, dass Google verschlüsselte Seiten deutlich höher bewertet. Selbst große Shops wie Mindfactory verzichten  auf Verschlüsselung – die gibt es erst, wenn man eingeloggt ist.

Ein wichtiger Grund, warum Seitenbetreiber auf HTTPS verzichten ist sicher die Werbung. Es gibt wenig Werbevermittler, die HTTPS unterstützen. Die oft befürchteten Performance-Einbußen sind ein Mythos. Im schlimmsten Fall einige Millisekunden mehr Ladezeit. Dass Google SSL verschlüsselte Seiten bevorzugt, ist dagegen ein Fakt.

Auch aufgefallen ist mir bei solchen Spezialshops, dass sie sehr viele Sachen nicht lagern sondern selbst erst bestellen müssen. Dann kommen schnell Lieferzeiten von acht Wochen zusammen. So rennen die Kunden, mich eingeschlossen, natürlich alle gleich zu Amazon. Lieferung am nächsten Werktag. In einer Woche hätte auch gereicht, aber nicht in acht Wochen! Wenn das dann nicht einmal beim Produkt dabei steht, dann fühlt man sich verarscht.

Auf diese Weise überlassen solche Online-Shops ihre Kundschaft kampflos dem Internetgiganten Amazon. Ich finde Verschlüsselung essentiell, denn was ich im Internet kaufe und anschaue ist meine Privatsache. Die Verschlüsselung sollte also unbedingt im gesamten Shop zum Einsatz kommen.

Mit Browsererweiterungen wie HTTPS Everywhere kann man als Benutzer sicherstellen, dass man – sofern vorhanden – sichere Seiten nutzt.

Daher der Aufruf an alle Shopbetreiber: Verschlüsselt eure Seiten! Konfiguriert die Server sicher, das kann man z.B. mit diesem SSL Tester prüfen. So wie hier sollte es nicht aussehen! Denn dann kann ein Angreifer sehr leicht den Aufbau einer verschlüsselten Verbindung verhindern. Haltet die Produkte auf Lager oder zumindest so, sodass man nicht länger als 1 Woche warten muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected by WP Anti Spam