HP iLO4 Fernwartung unter Linux benutzen

Die Server von HP, also auch mein Microserver Gen 8 bieten eine Fernwartungsfunktion, die insbesondere dann praktisch ist, wenn der Server im Keller steht und das Betriebssystem nicht mehr bootet. Lange Zeit habe ich für diese Funktion ausschließĺich meinen Mac benutzt, auf dem es zuletzt auch nur noch unter Safari funktionierte. Nun habe ich herausgefunden, wie man die Fernsteuerung unter Linux benutzen kann.

HP bietet in iLO4 (integrated Lights Out) drei Möglichkeiten auf den Server zuzugreifen, um z.B. ein OS zu installieren:

  • .NET
  • JAVA Applet
  • JAVA Web Start

.NET stammt aus der Windows WElt und funktioniert nur im Internet Explorer. Bäh! Das Java Aplet tut bei mir überhaupt nichts, es passiert nichts, wenn man den Link anklickt. Das geht vermutlich nur, wenn man noch Java im Browser benutzt, was nicht mehr zeitgemäß ist.

Java Web Start lädt eine *.jlnp Datei herunter, die sich aber unter Ubuntu nicht einfach so ausführen lässt. Der Trick ist, dass es nur mit Oracle Java funktioniert! Das ist unter Ubuntu 18.04 nur per PPA verfügbar.

sudo add-apt-repository ppa:linuxuprising/java
sudo apt install oracle-java10-installer icedtea-    netx oracle-java10-set-default 
java -version

Danach sollte nicht mehr OpenJDK angezeigt werden, sondern Java von Oracle. Außerdem habt ihr das Programm javaws installiert, mit welchem sich nun einfach die jlnp File ausführen lässt.

javaws iLO-jirc.jnlp

Endlich macht die Fernsteuerung auch unter Linux Spaß! Eine Lizenz braucht ihr übrigens nicht unbedingt, wenn ihr nur ein OS installieren wollt. Die Lizenzen gibt es aber für wenig Geld auf eBay. Ich finde es ist eine lohnende Investition, denn so kann man sich drauf verlassen immer und jederzeit (vorallem beliebig lang) auf die Maschine zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.